Maria Toumazou, Artist’s Collection, 2022. | Courtesy of the artist

Grazer Kunstverein

Rhytm, Citizen
23.9.–11.12.2022

"Alles begann mit einer schwingenden Glocke,” sagte sie. “Ich möchte, dass die Glocke kracht."

Wenn eine Glocke angeschlagen wird, werden Signal und Zeit gesetzt. Für die Bürger, um das Leben in der Altstadt zu feiern, für sie, um sich zu verstecken oder etwas zu verehren, um Arbeiter zu entlassen und neu anzufangen, um daran erinnert zu werden, dass das Leben endlich ist, für den Beginn des Ausverkaufs, für die Fotografin, um ihr belichtetes Papier zu spülen, während ein Sicherheitslicht blinkt. Jedes Mal, wenn eine Glocke angeschlagen wird, läutet sie im Inneren. In dieser gegenseitigen Verflechtung von Zeit und Bevölkerung erklingt RHYTHM, CITIZEN.

RHYTHM, CITIZEN durchdringt den Grazer Kunstverein mit Skulptur, Fotografie, Design und situativen Interventionen. Es markiert den Moment, in dem die Zeit angehalten, eingefroren und verkrustet wird, um sich dann wieder in Bewegung zu setzen. Es wanderte von der Stadt Nikosia aus, wie ein Durchgang oder eine Überquerung, wie ein Fänger der Zeit – die Augen aufgerissen, dann wieder geschlossen.

www.grazerkunstverein.org

Grazer Kunstverein

Rhytm, Citizen
23.9.–11.12.2022

´It all started with a swinging bell,´ she said. ´ want the bell to crack.´

When a bell is struck, sign and time are given. For citizens to celebrate life in Old Town, for them to hide or worship, to lay off workers and to start again, to be reminded that life is finite, for the clearance sale to begin, for the photographer to rinse her exposed paper, a safelight blinking. Every time a bell is struck, it rings within. In this mutual implication of time and populace, RHYTHM, CITIZEN resounds.

RHYTHM, CITIZEN punctuates the Grazer Kunstverein by way of sculpture, photography, design, and situated interventions. It marks the instance when time is halted, frozen and encrusted, and then again set into motion. It wandered from the city of Nicosia, like a passage or a crossing, like a captor of time—eyes unfurled, then, again, shut.

www.grazerkunstverein.org