Yves Klein, ANT 120, 1960 | 55 x 75 cm, Acrylglas, Pigment, synthetisches Harz auf Papier auf Leinwand/Pigment,
mumok erworben 1998 © Bildrecht, Wien 202

ENJOY

Die mumok Sammlung im Wandel
19.6.21–12.6.2022 mumok

Zehn Jahre nach ihrem Antritt präsentiert Karola Kraus zusammen mit ihrem Team eine Sammlungsausstellung, die zentrale Schenkungen und Ankäufe des letzten Jahrzehnts integriert und mit Werken von der klassischen Moderne bis zur Gegenwart die Sammlung in ihrer Entwicklung präsentiert. 20 Jahre nach der Eröffnung des mumok im MuseumsQuartier und 40 Jahre nach Gründung der Österreichischen Ludwig-Stiftung ist diese Ausstellung Resümee und Ausblick zugleich. Sie blickt auf die vergangenen Jahre zurück und stellt neue Perspektiven zur Diskussion, auf deren Grundlage die zukünftige museale Sammlungs- und Ausstellungstätigkeit gestaltet werden kann. Die Sammlungsausstellung Enjoy zielt darauf ab, die Verzahnung von Geschichte und Gegenwart als einen lebendigen Prozess der Um- und Neubewertung zu vermitteln, in dem sich gesellschaftspolitische, soziokulturelle und philosophische Entwicklungen und Diskurse – sowie deren Wandelbarkeit – widerspiegeln. Zeit- und medienübergreifende Themenfelder sind dabei die Darstellung des gesellschaftlichen Lebens, des Körpers und der Natur sowie der Umgang mit Migration und Grenzziehungen.

www.mumok.at

ENJOY

The mumok Collection in Change
19.6.21–12.6.2022 mumok

Ten years after joining the museum, Karola Kraus is organizing with her team a collection presentation that includes central donations and acquisitions from the past decade. The selected works range from classical modernism to the present day, following the path of the collection’s development. Twenty years after mumok opened in Vienna’s MuseumsQuartier, and forty years after the founding of the Austrian Ludwig Foundation, this exhibition is both a survey of the past and a glimpse ahead to the future. As the past years are reviewed, new perspectives are proposed as basis for the museum’s future collection and exhibition activities. The collection exhibition Enjoy sets out to convey the intertwining of past and present as a living process of continual reassessment and revaluation that reflects everchanging socio-political, socio-cultural, and philosophical developments and discourses. The main themes cut across time and media: the depiction of life in society, the human body, and nature, as well as migration and the drawing of boundaries.

www.mumok.at